Impfungen

Home » Leistungen » Impfungen

Impfungen sind wichtige präventive Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet.

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs
Das Humane Papilloma Virus (HPV) ist hauptverantwortlich für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen.
Die Empfehlung der STIKO zur HPV-Impfung richtet sich an junge Mädchen und Frauen vor Beginn der sexuellen Aktivität. Das empfohlene Impfalter ist 12 bis 17 Jahre.

Gynatren
Wiederkehrende Entzündungen der Vaginalschleimhaut entstehen häufig auf dem Boden einer gestörten Döderlein-Flora
Gynatren führt zur Produktion von Antikörpern gegen entzündliche Vaginalkeime und regeneriert so die gestörte Döderlein-Flora.

Impfungen bei Kinderwunsch
Frauen, die sich Kinder wünschen, sollten mindestens drei Monate vor einer geplanten Schwangerschaft ihren Impfpass vom Frauenarzt überprüfen lassen. Fehlende Impfungen (z.B. Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Keuchhusten) können so rechtzeitig vor einer Schwangerschaft nachgeholt werden.

Impfungen in der Schwangerschaft
Die einzige Impfung, die explizit in der Schwangerschaft empfohlen ist, ist die Grippe-Impfung. Sie wird allen Schwangeren ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel empfohlen.

Nutzen Sie unseren Online-Service zur Rezeptbestellung: